Uliano Lucas

Un anno di confine

von Torsten Neuendorff  

1968 ist den italienischen Studenten die Verbindung zu den Arbeitern geglückt - anders als in Deutschland. Mailand ist die größte Industriestadt Italiens, die Arbeiter haben gestreikt. Als freier Pressefotograf hat Lucas sein Leben in Mailand verbracht, kennt die Stadt vom Nachkrieg bis heute. In den siebziger Jahren suchte Italien länger politische Verbündete für die Idee des Euro-Kommunismus als die anderen Länder. Weder sowjetsozialistisch noch sozialdemokratisch, aber trotzdem links sollte die Politik sein. Jeder zehnte italienische Student lernt in Mailand. Aber auch Mussolini und Berlusconi starteteten ihren politischen Mehrheiten in der Stadt. Lucas Fotos lassen sich in Kapitel zu  Protestbewegungen  ordnen wie 'eine neue Generation', 'Psychiatriereform' 'Wandel Italiens'. (tn)  Eintritt frei  Italienisches Kulturinstitut  bis  21. Dezember

 

MIchael Moore spricht zu Beginn seiner Dokumentation  where to invade next  mit Italienischen Arbeitern, Fabrikbesitzern und Gewerkschaftern über italienische Urlaubstage

'Bella Ciao'  ist (wie  Avanti popolo) eines der bekanntesten italienischen Lieder und derzeit als  remix  im Radio-Airplay, immerhin ein Partisanenlied

 

 

 

 

 

Fotos: sit in © Uliano Lucas,

 

 

Zurück