are you satisfied

aktuelle Kunst und Revolution

von Torsten Neuendorff  

Lebendige Ausstellung, die Generationen von Veränderungswilligen in's Gespräch bringt. Welcher Form ein Protest folgen soll, ist ja oft ein heikler Punkt. Erträumt's die/der eine hippiesk wie in einer Bürgerinitiative, will es der/die andere selbstbewusst und mächtig gegenüber den Institutionen. Sich selbst als Subjekt zu begreifen, das geschieht im Engagement, im Widerstand, in der Auflehnung, in der Verweigerung. Welche Slogans, Lieder, Logos uns geholfen haben, es ist schön, es öfter zu sagen. (tn)  Eintritt frei  Galerie im Körnerpark  bis  3. April

Broschüre  zur Station der Ausstellung in Kiel

Interview mit Stéphanie Lagarde

R. Kaczor für art in Berlin

 

 

 

Fotos: © Julian Röder, Julia Bünnagel, Stéphanie Lagarde

Zurück