Moneta Sleet Jr und Isaac Sutton

The Black Image Corporation

von Torsten Neuendorff  

Theaster Gates, der kuratierende Künstler, will das Publikum ein bisschen die Regie übernehmen lassen, in seinen Worten 'eine partizipative Ausstellung' schaffen. Sowohl attraktiv als auch politisch zu fotografieren, war die Fähigkeit, die ihn Sutton und  Sleet jr. auswählen ließen. Publiziert haben und angestellt waren beide bei dem Heft 'jet' und der Zeitschrift  Ebony , die zur selben Zeit erschienen wie das einflussreiche Magazin 'Life'. Der Ausstellungstitel 'the black image corporation' soll die Größe und Einmaligkeit der  Fotosammlung  von  Johnson Publishing  herausstellen, mancher würde von einem Equivalent zu dem derzeit nach Dominanz strebenden Archiv von 'getty images' sprechen. Die Fotos machen einen kontrotversen Bedeutungsraum auf. Wie gelungen finden wir die amerikanische Gesellschaft, ihre Ideale? Sind Äußerlichkeit, Mainstream und Erfolg überhaupt Ideale? Die Fotos haben einen glücklich machenden touch, wie ihnen das gelingt, ist erstaunlich. Manchen Fährten, die hier gelegt werden, lohnt es sich zu folgen, in alle Aspekte des Lebens. (tn)  auch Mo.  Martin Gropius Bau  bis  28. Juli

Kulturwelt

S. Eckhardt in  w magazine

 

 

 

 

Fotos: covers by Johnson publishing

Zurück